• 20200425 162953000 iOS

kampagne

  • Top Banner 1

 Stellenanzeige

Wir suchen dich!

Du suchst nicht nur ein Hobby, sondern eine Aufgabe? Etwas, das nicht nur deine Freizeit belebt, sondern auch deinen Mitmenschen hilft? Dabei ist es vollkommen egal ob Frau oder Mann, Single oder Verheiratet, Mutter oder Vater, Handwerker oder Büroarbeiter und vieles mehr. Feuerwehr ist mehr als Feuer löschen. Feuerwehr ist Engagement, Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft, soziale Verantwortung. Wir kommen, wenn andere nicht mehr weiter wissen, denn ohne uns wird es brenzlig.

Was ist die Feuerwehr?

In Rheinland-Pfalz gibt es drei Arten von Feuerwehren:
Freiwillige Feuerwehren, Berufsfeuerwehren und Werkfeuerwehren.
Werkfeuerwehren werden von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen aufgestellt, die erhöhte Brand- oder sonstige Gefahren aufweisen. Sie sind primär für ihr Betriebsgelände zuständig.
Städte und Gemeinden haben leistungsfähige Feuerwehren aufzustellen. Beim Großteil der Feuerwehren in Rheinland-Pfalz handelt es sich um Freiwillige Feuerwehren.
In diesen nehmen Bürgerinnen und Bürger die Aufgaben der Feuerwehr ehrenamtlich wahr.
In fünf größeren Städten ab 90.000 Einwohner gibt es zusätzlich Beruffeuerwehren, in denen die Aufgaben der Feuerwehr durch hauptberufliches Personal wahrgenommen werden.

Was macht die Feuerwehr?

Retten
Von der Rettung bei Bränden, Unwettern, Verkehrsunfällen bis hin zur Rettung von eingebrochenen Personen aus vereisten Gewässern – die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr ist die Rettung von Menschen und Tieren aus Zwangslagen.
Die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz sind gut ausgebildet und ausgerüstet um jederzeit ihr Bestes zu geben, um Mensch und Tier zu helfen.

Löschen
Brände löschen ist die ureigenste Aufgabe der Feuerwehren und auch heute noch ein Thema, wenn auch mit weitaus mehr Löschmitteln als Wasser.
Im Jahr 2011 haben die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz über 8.400 Brände aller Größenordnungen gelöscht, egal ob beim Papierkorbbrand oder beim Brand der Industrieanlage, die Feuerwehr war vor Ort und hat die Gefahr bekämpft.

Bergen
Ein weiterer vielschichtiger Schwerpunkt der Feuerwehren ist die Bergung von Sachwerten.
Dabei ist beispielsweise an die Ladung verunfallter Fahrzeuge oder verschüttete Güter zu denken. Von Unwettern umgestürzte Bäume und Strommasten gehören ebenso in diesen Bereich wie versenkte Fahrzeuge.

Schützen
Die Feuerwehr wird nicht nur aktiv bei abwehrenden Maßnahmen wie dem Hochwasserschutz, sie ist auch im vorbeugenden Bereich eingebunden und versucht im Vorfeld zu verhindern, dass Gefahren entstehen.
Beispielsweise klärt sie Kinder über den Umgang mit Feuer auf und hält Sicherheitswachen bei großen Veranstaltungen wie Konzerten.

Was zeichnet die Feuerwehr sonst noch aus?

Die Arbeit der Feuerwehr ist Teamarbeit. Gerade auch bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt die Gemeinschaft eine große Rolle.
Innerhalb dieser Gemeinschaft bestehen viele Möglichkeiten sich einzubringen, Aufgaben zu übernehmen und interessante Lehrgänge zu besuchen.
Es gibt beispielsweise Gerätewarte, die sich um die Pflege der Gerätschaften kümmern, Jugendwarte die für die Ausbildung des Nachwuchses Sorge tragen und Führungskräfte.
Führungskräfte sind u.a. Gruppen- und Zugführer, Wehrführer und Wehrleiter.

Kann ich das überhaupt?

Jeder kann Feuerwehr! Die Aufgaben der Feuerwehren sind so vielfältig, dass es für jeden ein passendes Einsatzgebiet gibt! Warum wir das wissen? Ob Beeinträchtigung, Migrationshintergrund, oder innere Ängste: Die Feuerwehr ist ebenso vielfältig wie unsere Gesellschaft. Auch die Aufgaben sind viel breiter gefächert, als das bloße Löschen von Feuer. Das heißt, dass auch Du eine wertvolle Hilfe für unsere Feuerwehr wärst.

Für mich, für alle

Die Mitglieder der Freiwiliigen Feuerwehr üben Ihr Ehrenamt in Ihrer Freizeit aus und haben trotzdem eine Menge verantwortungsvoller Aufgaben. Vieles, was sie in Ihrem sozialen Engagement tun, geht über das reine Feuerlöschen hinaus. Sie helfen und sichern auch bei Unfällen und Naturkatastrophen und sind im Notfall für die Bürgerinnen und Bürger zur Stelle. Retten-Löschen-Bergen-Schützen - gemeinsam für alle Menschen.

 Wie kann ich Mitglied werden?

Wir bietem jedem Interessenten die Möglichkeit an Übungsabenden bei uns reinzuschnuppern und unsere Tätigkeiten und die anderen Mitglieder der Feuerwehr kennenzulernen. Wann wir unsere Übungsabende haben, könnt ihr hier finden. Bei einem Schnuppertermin stellen wir euch unser Gerätehaus, unserere Geräteschaften und natürlich auch das ganze Team vor.

Welche Vorraussetzungen gibt es?

Für eine aktive Mitgliedschaft solltest du in Mogendorf wohnen oder arbeiten und zwischen 16 und 63 Jahre alt sein. Des weiteren ist die körperliche und geistige Eignung für den Feuerwehrdienst erforderlich.

Muss ich Vorkenntnisse haben?

Alles was du für den Feuerwehrdienst brauchst lernst du bei uns. Einzig was man mitbringen muss, ist Begeisterung für das Ehrenamt. Sicher hast du schon die Feuerwehr im Einsatz gesehen.Hast du auch schon überlegt, was die Mitglieder der Feuerwehren dazu bringt, sich für die anderen einzusetzen und zu helfen? Ein schönes Gefühl, das du nicht überall findest.

 Was bieten wir?

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit Spaß am helfen und gegenseitigem Vertrauen. Moderne Technik gepaart mit der Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten. Aktive Nächstenhilfe und Unterstützung der Ortsgemeinschaft. Abwechslungsreiche Tätigkeiten und eine hervorragende Ausbildung mit Lehrgängen, auch auf Kreis- und Landesebene, mit guten Aufstiegschancen.

Haben wir dein Intresse geweckt oder du hast noch weitere Fragen über das Ehrenamt Feuerwehr?

Dann schau doch einfach mal bei einem unserer Übungsdienste Donnerstagabends ab 18 Uhr vorbei. Alternativ kannst du uns auch einfach via Email, Facebook, Instagramm oder per Telefon kontaktieren. Gerne steht für Fragen auch unser Wehrführer Rolf Sayn zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

#wirhelfenmogendorf 

 

 Sayn

Rolf Sayn

Wehrführer
Tel.: 02623 9276663
Mobil: 0170 4183595
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.