• motiv a 580px

kampagne

  • Top Banner 1

Uebung Kindergarten 2018Küchenbrand im Kindergarten in Mogendorf, so hieß die angenommene Meldung für eine Übung der Feuerwehren Siershahn und Mogendorf im Kindergarten in Mogendorf. In der Küche war es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, worauf die überall im Kindergarten verteilten Rauchmelder Alarm schlugen. Kurz darauf ertönte auch schon das Signal zum verlassen des Gebäudes. Neben den Mitarbeiter/innen des Kindergartens verließen auch rund 20 Vorschulkinder, die an der Übung teilnahmen, das Gebäude und begaben sich zum Sammelpunkt in der Grundschule. Kurze Zeit später trafen die Feuerwehren am Kindergarten ein und begannen mit der Erkundung. Dabei konnte festgestellt werden, dass noch zwei Personen im Gebäude vermisst wurden. Auch wurde direkt ersichtlich, dass sich eine Gruppe auf einen nur per Leiter zugänglichen Außenbereich gerettet hatten. Umgehend wurde die Rettung der Gruppe eingeleitet und mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude zur Menschenrettung geschickt. Die Übungspuppen, die in zwei Gruppenräumen versteckt waren, konnten auch nach kürzester Zeit gerettet und ins freie verbracht werden. Die Kinder und auch Erzieherinnen konnten von der benachbarten Grundschule die Übung aus nächster Nähe bestaunen. Nach Abschluss der Übung konnte sich die Feuerwehr nochmal einen genauen Eindruck der Räumlichkeiten des Kindergartens machen. Sowohl von der Leitung des Kindergartens, Frau Tinney, als auch vom Mogendorfer Wehrführer Rolf Sayn wurde festgestellt, dass man mit dem Ablauf der Übung zufrieden sein kann. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß bei der Übung und es konnten im Nachhinein noch viele Fragen zum Kindergarten oder zur Feuerwehr beantwortet werden. Letztendlich wurde von beiden Seiten nochmals betont, dass es wichtig ist solche Übungen durchzuführen, alle jedoch hoffen, dass dies nie Realität wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok